FC Wohlen 1904

Wo aus Talenten Spitzenfussballer werden.

Die Saison 2019/2020 wird der FC Wohlen mit der 1. Mannschaft in der 1. Liga Classic und einem Fokus auf die Nachwuchsarbeit starten. Mit 22 Juniorenmannschaften verfügen wir über eine der grössten Juniorenabteilungen im Kanton Aargau und mit der zweiten Mannschaft über eine hervorragende Talentschmiede in der 2. Liga.

Wir freuen uns auf eine spannende, erfolgreiche Saison 2019/2020.

Bei Fragen können Sie gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Der FCW verkauft sich teuer im Cupknüller

FC Wohlen – FC Luzern 0:4 (0:0)

Kein Happy End, aber dennoch versöhnlich. Trotz der 0:4-Niederlage überwiegt auch jetzt noch der Stolz auf das Team und die gezeigte Leistung. Denn: mehr als eine Halbzeit lang ist der FCW dem grossen FC Luzern mindestens ebenbürtig!

Die erste grosse Chance der Partie verzeichneten jedoch die Luzerner. Nach einem missglückten Pass von Olivier Joos kommt in der 4. Spielminute Francesco Margiotta an den Ball und kann einnetzen, steht jedoch im Abseits.

Nur wenige Minuten später kommt dann die Elf von Thomas Jent zu einer ersten Torchance. Davide Giampa nutzt die Chance aus rund 18 Metern aber nicht, da FCL-Goalie Müller glänzend pariert.

Erst nach rund dreissig Minuten können sich die Luzerner wieder eine Torchance erspielen. Nach einer Flanke von Ex-Wohler Simon Grether trifft Pascal Schürpf, doch auch er steht Millimeter im Abseits.

Kurz vor der Pause dann die letzte gefährliche Aktion der Luzerner. Erneut ist es Margiotta, der an Joos scheitert.

Die Luzerner kommen aggressiver aus der Pause und setzen den FCW sofort unter Druck, ohne sich dabei jedoch in den ersten zehn Minuten nennenswerte Tormöglichkeiten erspielen zu können.

Es dauert bis in die 55. Spielminute, ehe Margiotta den auf der rechten Seite enteilten Kakabadze sieht. Der Georgier hat freie Bahn auf das Tor von Olivier Joos, der den Führungstreffer der Innerschweizer letztlich nicht verhindern kann.

Nur eine Minute später hat Thomas Schiavano die grosse Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Steilpass steht Schiavano alleine vor Müller und kann diesen auch überwinden, wird jedoch vom Schiedsrichtergespann aufgrund einer vermeidlichen Abseitsposition zurückgepfiffen.

In der 66. Minute die erneute Ausgleichschance. Nach einem Eckball von Adijan Keranovic steht Esat Balaj in der Luft, kann den Ball jedoch nicht aufs Tor bringen.

Zehn Minuten später sorgen die Luzerner dann für die Entscheidung. Pascal Schürpf setzt sich auf der linken Seite durch und sieht den im Fünf-Meter-Raum freistehenden Margiotta, der per Kopf vollendet.

Den bis dahin tapfer kämpfenden, und auch mitspielenden, Hausherren geht ab da so ein wenig die Puste aus und der Rhythmus der letzten Wochen macht sich bemerkbar. Schürpf in der 83. und Males 90. Minute schrauben das Ergebnis auf 4:0 aus Sicht der Gäste nach oben. Am Ende steht ein Ergebnis, das der Leistung des FCW so sicher nicht gerecht wird.

Unsere Jungs haben Werbung für sich und den FC Wohlen betrieben. Es war das erwartete Fussballfest im Stadion Niedermatten und auch die Gäste aus Luzern fühlten sich sichtlich wohl im Freiamt.

Danke allen, die uns bei diesem Cupknüller unterstützt haben. Wir hoffen, euch auch am Mittwoch wieder im Stadion Niedermatten begrüssen zu dürfen! Dann geht es weiter in der Meisterschaft. Zu Gast ab 20:00 Uhr ist der SV Muttenz.

Hopp Wohle! Yalla FCW!

 

Telegramm

FC Wohlen – FC Luzern 0:4 (0:0)

Sportplatz Niedermatte. – 3323 Zuschauer. – SR: Wolfensberger

– Tore: Kakabadze, Margiotta, Schürpf, Males

FC Wohlen: Joos; Geri, Künzli (86. Golaj), Muslin, Calbucci (82. Gutierrez); Giampa, Balaj, Minkwitz, Keranovic, Doda; Schiavano (75. Nitaj)

FC Luzern: Müller; Knezevic, Grether (82. Sidler), Voca, Schwegler (9. Kakabadze), Schulz, Alves, Schürpf, Matos (68. Males), Margiotta, Ndiaye

Bemerkungen:

Wohlen ohne Bali (überzählig), Richner (verletzt)

FC Schötz – FC Wohlen 2:1 (0:1)

Sowohl der FC Wohlen als auch der FC Schötz starteten engagiert in diese Partie, was zu Chancen auf beiden Seiten führte. Ein Fallrückzieher von Ronny Minkwitz in der 14. Spielminute war dabei die spektakulärste Aktion in der frühen Phase des Spiels. In der 31. Minute erzielte Davide Giampa die 1:0-Führung für den FCW. Im Anschluss an diesen Treffer wurde das Heimteam noch einmal etwas stärker, doch der FC Wohlen hatte das Spiel insgesamt im Griff und konnte so die knappe Führung in die Kabine mitnehmen. Gleich nach Wiederanpfiff traten die Freiämter dominant auf und kamen sogleich zu einer gefährlichen Chance. Das Tor fiel allerdings auf der anderen Seite, denn Labinot Aziri verwandelte in der 49. Minute einen Elfmeter und konnte somit zum 1:1 ausgleichen. Die Gäste aus Wohlen liessen sich durch diesen Treffer zunächst nicht beirren und entwickelten viel Zug auf das gegnerische Tor. Allerdings war meistens an der Strafraumgrenze Schluss, wodurch es zu keinen sehr gefährlichen Möglichkeiten kam. In der 59. Minute war es erneut Labinot Aziri, der zum 2:1 für den FC Schötz einnetzen konnte. Der FCW hatte das Spiel aus den Händen gegeben, kam aber weiterhin zu Chancen. Gegen Ende suchten sie den Ausgleich gar mit einer hohen Vehemenz. Kurz vor Spielende wurde noch ein Penalty für den FC Wohlen gepfiffen. Giampa traf allerdings die Latte und auch niemand konnte den Nachschuss verwerten. So blieb es beim 2:1 und der FCW musste ohne Punkte im Gepäck zurück ins Freiamt reisen.

Hopp Wohle! Yalla FCW!

 

Telegramm

FC Schötz – FC Wohlen 2:1 (0:1)

Fussballanlage Wissenhusen. – 200 Zuschauer. – SR: Staubli. – Tore: 31. Giampa (0:1), 49. Aziri (1:1, Penalty), 59. Aziri (2:1).

Schötz: Stadelmann, Sinanovic, Rakovan, Huber, Stephan (81 Osaj), Gasser, Boussaha (70. Nikmengjaj), Skeraj, Allou, Bratanovic (81. Brzina), Aziri (90. + 4 Brun).

Wohlen: Joos, Künzli, Gutierrez, Muslin, Nitaj (76. Golaj), Balaj, Minkwitz, Keranovic, Calbucci, Giampa, Schiavano.

Bemerkungen: Schötz ohne Zobrist (verletzt), Koch (privat). Wohlen ohne Doda, Pelae, Richner (verletzt), Jovanovic (privat), Geri (gesperrt). Verwarnungen: 21. Allou, 33. Gasser, 45. Balaj, 48. Joos, 61. Schiavano.

Wir suchen...

Trainer Junioren Spitzenfussball

(Bewerbung mit Dossier inkl. Lebenslauf, Trainertätigkeiten, B+ Diplom)

Trainer Fussballschule

(Beginn ab sofort)

Trainer  E-Junioren

(Beginn ab sofort)

Assistent Trainer U9

(Anforderung D-Diplom / Beginn ab sofort)

Assistent Trainer U11

(Anforderung C-Diplom od. in Fortbildung zu C-Diplom / Beginn ab sofort)

 

Bei Interesse meldet euch bitte per E-Mail an Michael von Wyl (SPOKO / michael.vonwyl@hotmail.ch)

#Facebook

18.09.2019 | Chronik-Fotos

⚽: FC Wohlen – SV Muttenz 3:2 🏟️: Stadion Niedermatten 🏆: 1. Liga / Gruppe 2 🥅: Keranovic, Giampa, Balaj; Goldimund, Sudar 👥: 315 Zuschauer*Innen Sponsor/-In für ein Sauerstoffzelt gesucht! Dass es unsere Jungs auch immer so spannend machen müssen. Hauptsache die drei Punkte sind in Wohlen geblieben! 💙👌 Matchschema ➡️ https://bit.ly/2m1fk40 #FCWSVM #FCWohlen #SVMuttenz (…)

auf facebook weiterlesen
#Facebook

18.09.2019 | Neues von Facebook

Mittwochspiele können wir! Hier nochmal der schön herausgespielte Treffer von Keranovic zum 2:0 gegen die SR Delémont. Mit einem Sieg heute gegen den SV Muttenz erklimmen wir die Tabellenspitze. Alli is Stadion, Hopp Wohle!💙✊🏼

auf facebook weiterlesen
#Facebook

18.09.2019 | Chronik-Fotos

⚽: FC Wohlen Frauen – FC Lenzburg Frauen 2:1 🏟️: Sportanlage Niedermatten – Nebenplatz 🏆: AXPO Aargauer Cup 👥: 50 Zuschauer*Innen Es war ein hartes Stück Arbeit für unsere Mädels. Nach einem 0:1-Rückstand drehen sie die Partie dank der Tore von Merita Morina und Katarina Miljkovic doch noch zu ihren Gunsten und stehen damit im (…)

auf facebook weiterlesen